Best Top

zitate von konrad adenauer sternzeichen 26. mai krebs frau fisch mann shalin-tanita rogall die zeiten ?ndern sich und wir mit ihnen steinbock und skorpion freundschaft horoskop 2017 l?we frau widder und waage partnerschaft sternzeichen stier und zwilling spr?che geld ist nicht alles sternzeichen 10. juni zwillinge mann l?we frau
Was meint ihr?? Jungfraumann und Krebsfrau
hallo,

schon mal ein große DANKE an die Leute die sich den Text bis zu Ende durchlesen.
Vorerst ein paar Infos. Ich bin Krebsfrau mit AC Schütze. Er ist Jungfraumann mit AC Stier.
Ich habe ihn gesehen und eine Sek. danach wars um mich geschehen. (Damals wusste ich noch nichts von seinem Sternzeichen)
Ich habe meinen ganzen Mut zusammengenommen und ihn angesprochen. Wir schrieben ein paar Mails hin und her. Irgendwann fragte ich ihn mal nach Kaffee trinken. Er sagte zu. Wir haben uns unterhalten und dabei kam raus das er verheiratet ist und mit seiner Frau (Widder) seit mittlerweile 13 Jahren zusammen ist. WOW!
Seit 5 Jahren verheiratet und seitdem läuft es nicht mehr so gut, meinte er. Sexuell läuft gar nichts..
Er hat schon gemerkt das ich in ihn verliebt bin und meine das geht nicht. Dabei konnte er mir nicht in die Augen schauen. Später schreibte er mir, er wäre nicht verliebt. Gut, ich meinte dann müsste ich damit irgendwie klar kommen.
Wir haben uns weiter im Cafe getroffen. Ich sagte ihm, ich habs für mich geklärt und er meinte bei ihm passt die Situation so wie sie jetzt ist auch.
Den Kontakt haben wir weiter gehalten. Haben öfter gechattet und irgendwann fing er an zu flirten. Wir haben intime Details ausgetauscht. Das schaukelte sich dann so hoch. Ich war Feuer und Flamme. Irgendwann kam es soweit das wir Cafe trinken bei mir zuhause ausgemacht hatten. Er sagte, er plane nichts und kann nichts versprechen. Im Vorfeld erkundigte ich mich aber für den Fall der Fälle wenn was passiert wie es bei uns weiter geht. Mir ist es wichtig das der Kontakt trotzdem bleibt und man sich trotzdem noch auf ein Kaffee treffen kann und normal miteiannder umgehen. Er sagte es wird sich nichts ändern. Wird so bleiben.
Als er dann bei mir war meinte er, er könne sich schwer zusammen reißen. Ich fing an ihn zu küssen.
Wir sind im Bett gelandet. Sex hatten wir aber keinen. Nur sozusagen Vorspiel.
Danach ratterte es in seinem Kopf gewaltig. Nach 4 Tagen hatten wir wieder Kontakt und er meinte er könne damit erstaunlich gut umgehen. Dass er das selbst nicht gedacht hätte usw.
Soweit so gut. Die Spannung zwischen uns war immer noch da. Wir schrieben viel über sexuelle Sachen und unsere Phantasien usw. Und so hat er mich an einem Nachmittag ganz spontan gefragt ob er zu mir kommen sollte. Wir sind dann irgendwie ganz schnell im Bett gelandet und er kam rein und hat sich eig. gleich ins Bett gelegt.*lol*
Wir verstehen uns ganz gut. Und er lockt mich immer wieder und weiß dies auch sehr gut zu verstehen.
Sekunden nachher kommt aber auch gleich wieder die Ernüchterung und sein Kopf fängt wieder an zu arbeiten. Er meinte, er weiß nicht ob das weiter geht mit uns und falls es das letzte mal jetzt gewesen ist, dann sollte ich es genießen usw. Wir sollten damit jetzt erstmal eine Pause machen und auch mit den Phantasien schreiben usw. "Er meinte rückgängig machen kann man es nicht, aber es war sehr schön aber muss sich jetzt erstmal ein bisschen runterfahren"
Gleichzeitig meinte er aber ich interessiere ihn als Mensch und nicht nur wegen der einen Sache. Er würde gerne mehr über meine Vergangenheit erfahren( Er hat schon gemerkt das meine Kindheit nicht so rosig verlief).
Wie gesagt am Anfang als ich ihn das erste mal traf und das mit seiner Ehe erfahren hab meinte er es läuft nicht mehr so gut. Nach unserem ersten Treffen bei mir daheim meinte er, der Alltag läuft gut und sie verstehen sich immer noch gut. Außer das sexuelle...
hmm...

Nun zu meiner Frage. War/ Ist es für ihn nur Sex? Was geht in seinem Kopf vor sich? Was fühlt er?
Fragen über Fragen.
Gestern hab ich ihn dann gesehen und gefragt wie es seinem Kopf geht und er meinte gut und das es passt. Und er fragte mich auch wie es mir geht.[b]

PS:
mir ist noch was eingefallen...
Bei unserem zweiten treffen meinte er dann noch.
Ja, man würde sich schon gern wieder verlieben und jemanden kennenlernen aber der Partner merkt das ja auch usw.
Dann meinte er auch noch bei ner Affäre o.ä. kanns ja immer mal sein das man sich verliebt und er will keine Gefühle verletzten usw.
(Das sagt er mir auch immer wieder, das er das damals als ich mit dem Herz dabei war, er das nie gemacht hätte (mit mir ins Bett) weil er wollte und will nicht mit Gefühlen spielen...
Bei mir siehts gefühlsmässig eig. immer noch genauso aus. Komischerweise akzeptiere ich es aber das er eine Frau hat usw. Naja, ich versteh mich ja selbst nicht mehr
Hallo.

Also ich würde ja generell nix mit nem verheirateten Mann anfangen. Ich finde, dass das von sehr großer Unreife zeugt, wenn man(n) trotz Ehe eine Affaire beginnt.
Selbst wenn es "gut" läuft und er sich vielleicht sogar trennt, könntest Du jemals genügend Vertrauen haben? Was man(n) einmal erfolgreich durchgezogen hat, könnte doch auch bei der nächsten Gelegenheit wieder so gut klappen....
Ok, ich selber bin ja eine von den abgelegten Ehefrauen, mein Nochehemann hat seine Liebschaft 1,5 Jahre geheimgehalten, dann trennte er sich. Ich habe NICHTS geahnt und glaub mir, der Schmerz, als ich davon erfuhr, war unbeschreiblich, das solltest Du Dir evtl. auch mal vor Augen halten.
Das er sagt, es würde schon länger nicht mehr so richtig laufen, sagt gar nichts aus, ein Mann würde doch seiner Geliebten nicht sagen, wie toll die Ehefrau ist, dann gäbe es ja vielleicht keinen (Gratis-)Sex mehr.
Mir kommt der JFM sehr unreif vor und ich würde an Deiner Stelle gut überlegen, ob Du da weiter mitmachen möchtest.

LG,
Rosinenpickerin
danke für deine antwort.
Keine Ursache.